Fondital Group - Produktionseinheiten Fondital

Valsir

 

PEXAL - Wasserleitungssystem

Das Pexal-System besteht aus der Verwendung des Mehrschicht-Verbundrohres in Kombination mit Formteilen aus Spezialmessing. Ein fortschrittliches System, welches ermöglicht, mit demselben Rohr und denselben Formteilen sowohl sanitäre Anlagen als auch Heizungsanlagen zu realisieren.

Die Struktur des Pexal-Mehrschicht-Verbundrohres ist folgende (von innen nach aussen):

Innenschicht: Rohr aus Polyäthylengitter PE-Xb (Gitterstruktur);
Zwischenschicht: Klebe für die Haftung zwischen Innenschicht und Aluminiumschicht
Zwischenschicht: Rohr aus Aluminiumlegierung, Kopf-Kopf längs verschweisst;
Zwischenschicht: Klebe für die Haftung zwischen Aussenschicht und Aluminiumschicht;
Außenschicht: Rohr aus Polyäthylengitter PE-Xb (Gitterstruktur durch Siliciumwasserstoffe).

Das Pexal-Sortiment unterteilt sich wie folgt:

Ø 14x2 - Ø 16x2 - Ø 16x2,25 - Ø 18x2 - Ø 20x2 - Ø 20x2,5 - Ø 26x3 - Ø 32x3 - Ø 40x3,5 - Ø 50x4 - Ø 63x4,5

Die Formteile sind sowohl als Schraubsystem (bis einschliesslich Ø 40), als auch als Press-Fitting-System (für alle angebotenen Durchmesser) erhältlich und mit über 800 verschiedenen Artikeln und Zubehörteilen sind wir sicher, jeder Anforderung im Anlagenbereich weitgehend genügen zu können.

Die Eigenschaften:

das Mehrschicht-Verbundrohr wurde realisiert, um die Grenzen und Mängel, die den herkömmlichen Metall- oder Kunststoffrohren eigen sind, zu überwinden; es besteht effektiv aus insgesamt fünf Schichten: Pex – Kleber – Aluminium – Kleber – Pe(x), die dank des besonders komplexen Produktionsprozesses und dem Einsatz von eigens dafür entwickelten Rohstoffen ein hochleistungsfähiges Ganzes bilden, das folgende Vorteile bietet:

Hoher mechanischer Widerstand:

auch bei relativ hohen Temperaturen (10 bar bis 95°C und bis 25 bar bei 20 °C), dazu Korrosionsbeständigkeit und Unempfindlichkeit gegenüber unterschiedlichen Strömen;

Ausgezeichnete Verarbeitungsfähigkeit:

(Krümmungen bis 2,5-fachem Durchmesser mit Rohrbogen oder 5-fach ohne Rohrbogen: das Rohr behält so die ihm vorgegebene Form, ohne dass Verankerungen notwendig sind; es besteht ferner keine Gefahr, dass es während der Verlegung gequetscht wird; zusammen mit dem geringen Gewicht des Produkts vereinfacht all dies beachtlich die Arbeit an der Baustelle;

Maßstabilität:

Wärmeausdehnung ähnlich wie bei Metall (0,026 mm/m°K);

Gute hydraulische Eigenschaften:

d.h. Festigkeit gegen Verschleiss, Verkrustungen, Korrosion, und damit minimale Elastizitätsverluste dank der Innenschicht aus PE-X, die die für Metalle typischen Mängel völlig behebt;

Absolute Hygiene:

infolge der vom Aluminium erzeugten Sauerstoffbarriere, infolge der Unveränderlichkeit der Umhüllung aus polymerischen Materialien, die auf lange Zeit gewährleistet ist (bis zu 50 Jahren), und dank der vor der Lagerung durchgeführten Innenwäsche.

Ergonomie:

Die vier Polymerschichten unterschiedlicher Dichte verleihen dem Pexal-Rohr schallschluckende Eigenschaften, die diejenigen der Metallrohre sind, aber auch die der einschichtigen Kunststoffrohre bei weitem übertreffen; die gesamte Leichtigkeit und Plastizität ermöglichen eine leichte Verarbeitung, die glatte, homogene und unveränderliche Oberfläche verleihen dem Rohr eine angenehme Ästhetik, auch wenn es in Sicht installiert ist;

Niedrige Installationskosten:

dank der Leichtigkeit problemlos zu hantieren, robust genug, die keine besonderen Vorsichtsmassnahmen an der Baustelle erfordern, schnell zu verlegen; durch Benutzung des Press-Fitting-Systems werden Arbeitsstunden eingespart, die im Vergleich zu Stahl, bei dem Gewinde verschraubt werden müssen, oder zu Kupfer, das verschweißt werden muß, 50% und im Vergleich zu anderen Systemen oder Kunststoffrohren 10 bis 20% betragen können.

Für die wesentlichen Leistungen ist ein maximaler Druck von 10 bar und eine Höchsttemperatur von 95° angegeben, jedoch muss das Produkt, oder genauer gesagt das Rohr-Formteil-System, äußerst strenge Belastungprüfungen bestehen, die eine Lebensdauer von mindestens 50 Jahren gewährleisten müssen

Warum Valsir an dieses Produkt geglaubt hat:

als das Management Valsir im Jahre 1995 beschloss, ein Rohr für die Wasserleitung anzubieten, hatte man keine Zweifel, ein Qualitätsprodukt von hohem technologischen Gehalt auszuwählen, in der Lage in Bezug auf Zuverlässigkeit und Dauer größten Garantieansprüchen zu genügen.
Man bedenke, dass das Mehrschichtprodukt seinerzeit sehr neu war, wenig bekannt in Italien und auch im restlichen Europa wenig verbreitet: trotzdem haben wir beschlossen sofort, auf dieses innovative Produkt mit hohem technologischen Inhalt zu setzen.
Die Überzeugung der richtigen Wahl wurde später mit der Vervollständigung des Angebots durch schraubbare Formteile aus CZ132 (1996) und Press-Fittings (1997) verstärkt, um der Kundschaft ein komplettes System anzubieten und zu garantieren.
Die grösste Bestätigung dessen war schließlich der Beschluss, die Produktionsanlage des Rohres im eigenen Werk in Vestone einzurichten, eine Entscheidung, die im August 1999 mit der in Betriebnahme des neuen Werkes und Labors, das mit spezifischen Instrumenten für die.

Qualitätskontrolle des Pexal-Rohrs ausgerüstet ist, in die Tat umgesetzt wurde.
Ein zweites Werk wird im August 2002 in Betrieb gesetzt und die gesamte Produktion wird in eine neue Produktionseinheit in Vobarno (Brescia) verlegt werden: die vierte für Valsir.

Damit bestätigt Valsir nochmals ihre Unternehmensphilosophie, gemäss der sie selbst der Hersteller der von ihr verkauften Produkte sein will, nur so kann sie in der Tat das entsprechende Know-how besitzen um sowohl die Qualität als auch die zukünftige Entwicklung des Produktes zu garantieren

Qualität und Service:

Der Komplex der Produktion und die Notwendigkeit, die Funktionsgarantie des Systems über mindestens 50 Jahre zu gewährleisten, haben Pexal zum wichtigsten Ausgangspunkt bei der Beurteilung des Qualitätsniveaus der ganzen Firma gemacht.
Aus diesem Grund wurde parallel zu den Anlagen auf das Produkt die Zertifizierung ISO 9001:2000 (Vision 2000) eingeleitet, die Valsir unter der ersten in Europa in dieser Branche im März 2001 erhalten hat.
Die Entscheidung, selbst Hersteller des Mehrschicht-Verbundrohrs zu werden, war in erster Linie eine Wahl im Sinne der Qualität, die wie bereits erwähnt, man nur durch entsprechendes Know-how zu erlangen ist, um sowohl die Qualität als auch die zukünftige Entwicklung zu garantieren. Nur durch eigene Herstellung ist man in der Lage, die Faktoren zu verstehen, die die Leistung des Produktes bestimmen, kann man die Kontrollen festlegen, um seine Qualität zu garantieren, und die geeignetsten Rohstoffe wählen, um gewisse Eigenschaften zu erhalten.
Dies ermöglicht uns auch, das Produkt bestens zu überwachen, so können unsere Kunden ausser der Teilnahme an Kursen auch direkt sehen, wie es entsteht, kontrolliert und geprüft wird; ausserdem können sie über unsere Internet-Adresse (www.valsir.it) direkt die Antworten auf die häufigsten Fragen finden oder per E-mail neue Fragen stellen: die neue Frage und die entsprechende Antwort (soweit sie von allgemeinem Interesse sind) werden im Internet zusätzlich zu den anderen veröffentlicht.

Alle von Valsir getroffenen Wahlen weisen somit in eine einzige Richtung: über das Beste verfügen, was Anlagen, Einrichtungen, Laboratorien, Rohstoffe betrifft, um das beste Mehrschicht-Rohr herzustellen

Die qualitätsorientierten Investitionen:

Laboreinrichtungen, Aus- und Weiterbildungskurse, Produktzertifizierung, usw. beanspruchen im Durchschnitt über 1% des Umsatzes: das ist die wesentliche Voraussetzung, um auf bestmöglichste Art die Qualität und die Weiterentwicklung des Produktes zu garantieren.

Das Personal:

bei Valsir beschäftigen sich 5% der Mitarbeiter ausschließlich mit der Produktqualität; neben welchen, die direkt im Labor tätig sind und die spezifische Instrumentenausrüstung benutzen, und andere in der Produktionslinie Beschäftigte, die direchten Kontrollen an der Produktionsanlage durchführen.

Forschung & Entwicklung:

sie trägt mit ihren Ingenieuren dazu bei, das Produkt ständig zu prüfen und zu verbessern, dank des Informationsaustausches mit anderen Bereichen für Qualität; dasselbe gilt für den Kundendienst, wo ein Technikerteam, für alle Valsir-Produkte, dem Kunden zur Seite steht, ihn unterrichtet, das Produkt vorführt, und sowohl in Italien als auch im Ausland eingesetzt wird.

Rohstoffe:

die Qualität eines Produktes entsteht direkt aus der Qualität der eingesetzten Rohstoffe: für die Herstellung des Mehrschicht-Verbundrohrs benützt Valsir ausschließlich reine Rohstoffe, die von den wichtigsten europäischen Herstellern geliefert werden.

Prozesskontrolle:

die Produktionsanlage des Mehrschicht-Verbundrohrs verfügt über einen Prozessrechner, der es erlaubt, 70 Produktparameter zu kontrollieren und zu registrieren, während die Bediener manuell weitere 10 kontrollieren können: jeder Meter Rohr wird schließlich mit Datum, Produktionsstund und Partie-Nr. markiert - als Garantie für eine vollständige Identifizierung des Produktes.

Kontrolle des Festigproduktes:

unser Labor ist mit den erforderlichen Instrumenten ausgerüstet, um alle Analysen und Messungen am Produkt durchzuführen, die vom Prüfungsprotokoll der größten Bestätigungsinstituten vorgesehen sind. Das Prüfungsprogramm sieht über 17 verschiedene Kontrollarten mit insgesamt ca. 20.000 Tests pro Jahr und ca. 1 Stunde je 1.000 m² Produkt vor.

Belastungs- und Haltbarkeitsproben des ganzen Systems:

um das Produkt auf Zeit zu garantieren, hat Valsir 12 Versuchs-Heizkreisläufe (komplettes System Rohr - Formteile) erstellt, die kontinuierlich 365 Tage im Jahr arbeiten: die Härte dieses Tests ermöglicht die Angabe einer Lebenszeit von ca. 50 Jahren der Anlage.

Die Zertifizierung des Produkts:

obwohl es relativ jung ist, kann Pexal bereits einige bedeutende Zertifikate aufweisen, wie die der Trinkbarkeit, Rina, Gost R (Russland), PZH (Polen), während andere kurz vor der Verleihung stehen (Australien, Deutschland, Österreich, Niederlande, Frankreich).

Das Marktziel und die Perspektive:

der Einsatz des Mehrschicht-Verbundrohrs ist hauptsächlich auf Wasserleitungen bei sanitären Einrichtungen, herkömmlichen Heizungen und Heizungen mit niedrigen Temperaturen (Fußboden) ausgerichtet.
Die Eigenschaften des Produkts gestatten es, mit allen herkömmlichen Rohren zu konkurrieren, dank der Möglichkeit, es unterschiedslos in den drei oben genannten Bereichen einzusetzen (was mit fast allen anderen Rohren nicht möglich ist), als auch dank der besseren Eigenschaften für spezifische Anforderungen.
Zum Beispiel:
die hydraulischen Eigenschaften sind typisch für Kunststoffrohre und somit entschieden besser als die der Metallrohre, aber im Gegensatz zu den ersteren sind die Durchflussabschnitte überlegen;
die mechanischen Eigenschaften sind ähnlich denen der Metallrohre, aber das niedrige Gewicht, die Biegsamkeit und die einfache Verlegung sind typisch für Kunststoffrohre.
Die Hygiene wird einerseits von der natürlichen Sauerstoffbarriere der metallischen Aluminiumschicht garantiert, gleichzeitig aber auch vom Nichtvorhandensein möglicher, für Metalle typischer korrosiver Rückstände, da die Polyäthylen-Innenschicht das Aluminium vollständig isoliert.
Die einfache Installation, vor allem dank des Press-Fitting-Systems, ermöglicht nennenswerte Zeiteinsparungen bei der Installation: somit eine Wettbewerbsvorsprung gegenüber fast allen anderen Rohren.

Die Qualitäten des Produkts müssten demnach auch die Installateure ermutigen, die noch mit den herkömmliche Systemen arbeiten; die Verkaufsergebnisse bestätigen uns in der Tat einen jährlichen Zuwachstrend von über 50%.
Die Zukunftsaussichten sind entschieden gut und man kann damit rechnen, dass dieser Trend weiterhin anhält (wenigstens in Italien), vor allem zum Nachteil von Metallrohren und verschiedenen Kunststoffrohren (mit Ausnahme des Pex).
Vorauszusehen sind zudem auch Anwendungen auf anderen Gebieten, wie dem Transport von Gas, Druckluft, brennbaren oder ätzenden Flüssigkeiten, usw.

 

» Zurück

 

 

 

Valsir Valsir Valsir Valsir ValsirValsir ValsirValsirValsirValsirValsirValsirValsir



Valid XHTML 1.0!

Copyright © 2007 Fondital Group, All rights reserved - webmaster